Mittelstand aktuell
Aktueller IT-Mittelstands Index: Gute Stimmung für 2013

IT-Mittelstandsindex im März

Oktober 2013: Mittelstand auf Erfolgskurs

Expertentipps | 18.12.2013

IT-Mittelstandsindex
IT-Mittelstandsindex © vizafoto - Fotolia.com

Die wirtschaftliche Lage des deutschen Mittelstandes befindet sich weiterhin im Höhenflug. Die Unternehmen konnten das bereits hohe Niveau vom September nochmals toppen. Die Stimmung ist anhaltend positiv und die Umsatzaussichten für das vierte Quartal äußerst optimistisch. Dank der starken Nachfrage nach Hardwareprodukten belebte sich der Markt für Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) deutlich. Auch die Prognose der Ausgabenplanungen setzt weiterhin Wachstumssignale auf hohem Niveau.

Der deutsche Mittelstand beendete das dritte Quartal mit einem umsatzstarken Monat. Die wirtschaftliche Dynamik legte im September deutlich zu und erzielte ein neues Jahreshoch. Der Indikator des realisierten Umsatzes stieg gegenüber September um sieben Zähler auf 126 Punkte. Die Unternehmen mit gestiegenen Einnahmen waren gegenüber denen mit rückläufigen Umsätzen deutlich in der Überzahl.

Was die Aussichten für das vierte Quartal betreffen, so ist die Euphorie des Vormonats etwas gedämpfter. Der Index der wirtschaftlichen Erwartungen gab auf hohem Niveau sechs Punkte nach und liegt aktuell bei einem Wert von 122 Punkten. Der anhaltend hohe Level deutet darauf hin, dass eine deutliche Mehrheit an mittelständischen Unternehmen und Organisationen steigende Umsätze für die kommenden drei Monate erwartet. In allen Branchen überwiegen die Unternehmen mit steigenden Umsatzprognosen. Besonders hebt sich der Handel vom Durchschnitt ab, mit einem Indexwert von über 160 Punkten hofft er auf ein umsatzstarkes Jahresendgeschäft. Alle übrigen Branchen liegen im Marktdurchschnitt bzw. geringfügig darunter.

Im Vergleich zum Vorjahr steht der Mittelstand in seiner wirtschaftlichen Entwicklung deutlich besser da. Beide Indikatoren erzielten Werte, die weit über dem Niveau von 2012 liegen. Der Index der realisierten Umsätze weist ein Plus von zwölf Punkten aus, der Indikator der Umsatzerwartungen legte gegenüber Oktober 2012 acht Punkt zu.

Nicht nur der Umsatz, sondern auch die IT-Ausgaben waren im Oktober im Aufwind. Es waren wieder mehr Unternehmen geneigt, in Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) zu investieren als im September. Der Index der realisierten Ausgaben stieg um sieben Zähler auf 114 Punkte. Alle Wirtschaftszweige tätigten im Oktober überwiegend steigende IT-/TK-Ausgaben. Besonders positiv hervorzuheben ist die Nachfrage nach ITK-Produkten und -Lösungen in der Industrie und im Öffentlichen Sektor. Finanzdienstleister liegen im Marktschnitt. Alle anderen Wirtschaftssegmente blieben hinter dem Durchschnitt zurück.

Die prognostizierten Ausgabenplanungen bis zum Ende des Jahres signalisieren Optimismus. Der Index konnte gegenüber September elf Zähler zulegen und erreichte damit einen Stand von 126 Punkten. Er zeigt, dass die Unternehmen mit positiven Investitionsabsichten weiterhin deutlich dominieren werden. Für die nächsten drei Monate kündigen alle Branchen steigende IT-/TK-Investitionen an. Getrieben wurde der Indikator in erster Linie durch das Finanzgewerbe und den Handel, beide Indikatoren liegen weit über dem Durchschnittswert. Öffentliche Verwaltungen und Dienstleister weisen leicht unterdurchschnittliche Indizes aus.

Während im Jahresvergleich der Lageindex der IT-/TK-Ausgaben gegenüber Oktober 2012 einen Punkt zulegen konnte, zog der Indikator der Ausgabenplanungen spürbarer an und weist gegenüber dem Vorjahreswert ein Plus von fünf Punkten aus.

zurück drucken verlinken

Index Aktuell

Bildergalerie Aktueller IT-Mittelstandsindex (Stand: März 2013)
weitere Bilder

Aktueller IT-Mittelstandsindex
(Stand: Oktober 2013)