Rathaus Heppenheim

Ausstellung "Energiesparen im Altbau"

Bergstraße/Odenwaldkreis | 28.11.2011

Erneuerbare Energie, Energie, Umwelt, Glühlampe, Quelle: fotolia
Energie, Quelle: fotolia

Im Rathaus hat die Ausstellung „Energiesparen im Altbau“ eröffnet. Interessierte Hauseigentümer erfahren hier, wie sie aus der Kostenfalle Altbau ein Energiesparhaus machen können. 

„Energiesparen im Altbau": Mit dieser Ausstellung informiert die „Hessische Energiespar-Aktion" seit Montag, 21.11.2011 im Foyer des Rathauses. Interessierte erfahren hier mehr über Möglichkeiten zur Energie-Einsparung im Gebäudebestand. Die Ausstellung kann bis zum 4.12.2011 besucht werden.

Energiesparhaus statt Kostenfalle Altbau

Die Ausstellung „Energie sparen im Altbau" lenkt den Blick auf konkrete Schritte, mit denen Hauseigentümer ihren Altbau zum Energiesparhaus machen können. „Ziel der Aktion ist, sanierungswilligen Bürgerinnen und Bürgern fundierte Informationen zur Entscheidungsfindung bereitzustellen, die dann mit Handwerkern aus der Region umgesetzt werden können", sagt Bürgermeister Rainer Burelbach.

Heizkosten halbieren, auch in der kalten Jahreszeit

„Halbieren Sie Ihren Heizenergie-Verbrauch" ist die klare Botschaft,  so Klaus Fey von der „Hessischen Energiespar-Aktion", ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Weniger Kosten, mehr Behaglichkeit

Die Ausstellung zeigt die Effekte der Energie-Spar-Maßnahmen an einem Einfamilienhaus. Sie verdeutlicht, dass Energiesparen im Altbau in der Regel wirtschaftlich ist. Und vor allem wird dadurch auch die Behaglichkeit im Haus erhöht. Bei hohen Weltmarktpreisen für Energie sprechen auch kleine, bezahlbare Heizkosten und die Versorgungssicherheit für die Einsparung von Energie.

Fit für erneuerbare Energien 

Energie-Einsparung als neue Energiequelle wird immer noch unterschätzt. Viele denken meist zuerst an Erzeugungstechnik, neue Energiequellen, wenn es um die Energiezukunft geht. Vor uns liegt aber noch die große Aufgabe, unsere Häuser reif zu machen für den Einsatz erneuerbarer Energien. Der Königsweg hierzu ist die Einsparung, sie ist der Schlüssel zum Klimaproblem. Erst wenn ein Einfamilienhaus nicht mehr 3.000 Liter, sondern nur noch 500 bis 800 Liter Heizöl verbraucht, kann es bei hohem Deckungsgrad mit erneuerbaren Energien beheizt werden. Das für die Raumheizung verfügbare hessische Holz reicht heute für rund 8 % des Wärmemarktes. Es wären schon 16 %, wenn die Häuser nur noch die Hälfte für das Heizen benötigten.

Zusammenhänge beim Energieverbrauch verdeutlichen

Auf diese Zusammenhänge weist die Ausstellung hin. Sie  schließt mit dem Hinweis auf den „Energiepass Hessen" ab. Er wird im Rahmen einer Sonderaktion des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für 37,50 Euro, also der Hälfte des regulären Preises erstellt. Mit ihm können sich Hauseigentümer für ihr Haus ausrechnen lassen, wie hoch die Einsparungen durch die „sechs Schritte zum Energiesparhaus" sind. Zudem was sie kosten würden und ob sie wirtschaftlich sind.

Die sechs Schritte zum Energiesparhaus

• Dämmung des Daches
• Dämmung der Außenwände
• Neue Fenster mit Wärmeschutzverglasung
• Dämmung der Kellerdecke
• Heizungsmodernisierung z.B. durch Brennwertkessel, Strom sparende Umwälzpumpe
• Solaranlage zur Warmwasserbereitung

Die Ausstellung „Energiesparen im Altbau" ist in der Rathaushalle während der normalen Öffnungszeiten zu sehen.

Weitere Informationen 

Informationen zu den aktuellen Förderrichtlinien und -möglichkeiten finden Sie unter www.kfw.de, www.bafa.de, oder www.foerderdata.de bzw. www.energiefoederung.info.

Informationen zur „Hessischen Energiespar-Aktion", zum „Energiepass Hessen", den Kooperationspartnern, die 14 Energiesparinformationen mit detaillierten Hinweisen zu den wichtigsten Energiespartechniken, viele weitere Fachbeiträge oder die Energieberaterliste erhalten Sie unter www.energiesparaktion.de.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Werbung

Unternehmen im Fokus

HAMBURGER SPEDITIONS GESELLSCHAFT MÜLLER & CO. GMBH

Hamburger Speditions Geselllschaft Müller & Co. GmbH

Wir haben alles, was Sie von einer modernen Fachspedition erwarten:
Die Flotte - Den Laderaum - Die Mannschaft - Unsere Erfahrung

Bildergalerien